Logo
- Christliche Schule in freier Trägerschaft -

Der schwupp-die-wupp Drache

Der schwupp-die-wupp Drache

Es waren einmal ein alter Mann und eine alte Frau, die waren sehr arm, Sie lebten am Rande eines Waldes, in dem ein Drachen hauste, vor dem sie sich fürchteten. Das alte Ehepaar hatte einen Sohn, den es über alles liebte. Eines Tages sprach der Sohn: „Vater! Mutter! Ich werde in die Welt ziehen, um den Drachen zu besiegen. „Der alte Mann und seine Frau wollten den Sohn nicht gehen lassen, da sie Angst hatten, ihn zu verlieren.

Das Ehepaar beratschlagte sich an diesem Abend. Der Mann sagte: „Ich würde mich sehr schämen, wenn unserem Sohn etwas geschieht. „Daraufhin meinte die Frau: „Aber wenn er es schafft, den Drachen zu besiegen, müssten wir keine Angst mehr um unseren Sohn haben. Sollen wir es ihm erlauben?“, fragte sie. „Ja, wir könnten ihn eh nicht aufhalten“, stimmte nun auch der Vater zu. Der Sohn, der draußen unter dem Fenster stand, hatte alles gehört und wollte sofort aufbrechen. Da lief er an den Rand des Waldes. Als er nun zwei Tage unterwegs gewesen war, traf er sieben kleine Zwerge, die sangen: „Wer zum großen Drachen will, der muss einen Tag nach Süden gehen. Er muss den Drachen mit den Blumen, die dort blühen, berühren und schon schwupp-die-wupp, ist er besiegt. Allerdings muss man schwupp-die wupp sagen, sonst klappt es nicht.“

Da lief der Sohn weiter in Richtung Süden. Als er nach einem Tag dort angekommen war, pflückte er die Blumen und ging zu dem wutschnaubenden Drachen. Der Sohn sprach: “Wieso regst du dich so auf? Heute ist so ein schöner Tag und rieche doch an den schönen Blumen.“ Der Drache knurrte: „Ich bin so ein böser Drache und wäre so gern lieb.“ Dann riech an den Blumen. Jedoch musste er niesen und berührte die Blumen, da rief der Sohn schnell: „Schwupp-die-wupp!“ und der Drache blieb zu seiner Verwunderung so wie er gewesen war. Er hatte damit gerechnet, dass der Drache sich versteinerte. Aber nichts geschah. Da redete der nicht mehr wutschnaubende Drache: „Ich bin nicht mehr böse.“

Da lief der Sohn schnell zu seinen Eltern und erzählte ihnen die ganze Geschichte. Und von da an konnten sie in aller Ruhe leben und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Greta Bannach
Klasse 6



Der schwupp-die-wupp Drache

Der schwupp-die-wupp Drache